Hanfsamen werden Teil eines gesunden Frühstücks

Veröffentlicht in: Tipps | 0

 

Hanf wird heute als Pflanze betrachtet und auch häufig zur Linderung von Schmerzen oder verschiedenen anderen Beschwerden eingesetzt. Doch nicht nur den Blüten der Pflanze werden massive Heilkräfte zugeschrieben. Der Knackpunkt liegt in den Ursprüngen, vor allem in den Hanfsamen.
Die positive, aber auch unterstützende Wirkung von Hanföl ist bekannt. Die Samen haben ebenfalls eine entsprechende Residenz.

Was sind Hanfsamen?

Der Samen der Hanfpflanze gilt als ein Superfood. Warum das so ist, lässt sich schnell beantworten. In erster Linie sind es die gesundheitsfördernden Eigenschaften, die den Samen ihre große Vertrauenswürdigkeit verleihen. Durch die enthaltenen Nährstoffe und ebenfalls essentiellen Substanzen kann die Entstehung von Krankheiten vermieden sowie der natürliche Alterungsprozess verlangsamt werden.

Die Samen enthalten mehrere Vitamine, Mineralien und auch Proteine. Zum Beispiel können Vitamin B1, B3, B6, Vitamin E, Eisen, Magnesium sowie Zink in den Samen entdeckt werden. Des Weiteren sind Ballaststoffe sowie ebenfalls gesundes Eiweiß vorhanden.
Darüber hinaus haben die Samen einen hohen Gehalt an gesunden und ausgewogenen Fetten, die in der Folge für das Omega-3-, Omega-6-Gleichgewicht entscheidend sind.

Die enthaltenen Antioxidantien haben sich als entzündungshemmend im Körper erwiesen und können auch Krankheiten stoppen.

Zubereitungsmöglichkeiten von Hanfsamen und ebenso Rezeptideen für die morgendliche Mahlzeit, z.B. am Urlaubsort.

Hanfsamen eignen sich nicht nur wunderbar als Snack für zwischendurch, sondern können zusätzlich zur Belebung von Speisen eingesetzt werden.
Streuen Sie einfach ein paar Hanfsamen direkt in Ihr Müsli oder über Ihren Salat. Die Wundersamen können auch in Brot oder Kuchen eingebacken oder darüber gestreut werden.

Die Hanfsamen lassen sich ebenfalls gut einbacken. Das macht es sehr einfach, verschiedene Rezepte und zusätzlich eine gesunde Ernährung zu bereichern.
Sind Sie schon einmal auf die Hanfmilch aufmerksam geworden? Der Milchersatz ist sehr einfach selbst zuzubereiten.
Alles, was man braucht, ist Wasser, Hanfsamen, Zitronensaft sowie nach Belieben etwas zum Süßen, zum Beispiel Tages- oder Kokosblütenzucker. Die Kombination wird dann einfach in einem Mixer oder einer Küchenmaschine ein paar Minuten lang gemixt.

Wenn Sie jetzt mit dem Gedanken spielen, Ihre eigenen Hanfpflanzen anzubauen, um die Samen zu sammeln, muss ich Sie leider enttäuschen.
Der Anbau von Hanf ist verboten. Zwar ist es zweifelsohne möglich, Hanf als Zierpflanze zu vermehren, sobald jedoch eine Blüte einsetzt, die sicherlich das Wachstum neuer Samen mit sich bringen würde, ist der Anbau strafbewehrt.

Hanfsamen aus DM zusammen mit Co

. Die kleinen Körnchen werden in zahlreichen Drogerien angeboten. So gibt es beispielsweise Hanfsamen von DM oder Rossmann. Ebenso können die Samen online gekauft werden. Man sollte vor allem auf Bio-Qualität setzen.
Übrigens kann man im Handel auch Müsli oder gesunde Proteinriegel mit Hanfsamen kaufen.
Wenn Sie nun eine Vorliebe für Hanfsamen haben, würde ich Ihnen auf jeden Fall empfehlen, die leckeren, nussigen Hanfsamen zu probieren. Sie könnten auch Hanföl oder CBD-Öl als Option in Betracht ziehen. CBD-Öl gibt es bei Rossmann, der Drogerie dm, verschiedenen Apotheken und natürlich auch online zu erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.